Zusätzliche Infos

Als Hobbyfotograf freue ich mich über jede konstruktive Kritik, sei es positive oder negative Kritik. Ganz besonders freue ich mich, wenn dir die Bilder, die wir gemacht haben gefallen und du mein Foto-Blog weiter empfiehlst oder in deinem Bekanntenkreis teilst.

Mein Lohn ist dein Lob !

Empfindlich reagiere ich auf sinnloses Gesabbel irgendwelcher "Experten", die a) keine Ahnung haben und b) dumm schwatzen. Dann werden diese "Experten" sehr schnell geblockt. Es gab zu viele "Experten" hier, die nur negativ kritisiert haben, bei Verlangen möglicher "Beweise" jedoch sich in die Hose machten und verließen schnell das "Schlachtfeld der Wahrheit". Deshalb ist die Kommentarfunktion deaktiviert bzw. deshalb muss sich der Kommentator auch mit seinem Google-Account anmelden. Aus genau dem genannten Grunde.
Vielleicht ist es unfair gegenüber Personen, die meine Bilder hier positiv kritisieren wollen, aber - hey - ihr braucht euch nicht zu schämen. Dieses "kleine" (aber feine) Fotoblog gehört nicht zu dem hoch frequentierten Blogs der Welt und man kann sich ja immer noch einen zweiten Google-Namen / einen zweiten Google-Account zulegen.

Sollten in meinem Blog Produktberichte erscheinen, ist das meine persönliche Meinung. Ich bekomme dafür weder Geld noch bekomme ich Anerkennung der Hersteller.

Mittwoch, 21. Februar 2018

Heute war ein guter Tag - weiblicher und männlicher Eisvogel 21.02.2018

Heute war ein richtig guter Tag zum Fotografieren ....

















Auf dem letzten Bild schaut das Weibchen (alle bisher gezeigten Bilder zeigen ein und das Gleiche Weibchen) nach oben ....

Es sollte quasi das Ende vom Sonnenschein bedeuten, kurz darauf zog sich die Sonne hinter hohen Schleierwolken zurück (vielmehr schob sich die beschissenen Wolken vor die Sonne) und das Licht (was ja für Fotografen wie mich sehr wichtig ist) wurde schlechter.
Also beschloss ich noch ein paar Schneeglöckchen zu fotografieren und dann (leicht angefroren) wieder nach Hause zu gehen.


Mir kam ein Gedanke, doch noch einmal schnell an einem anderen Ort nach dem Eisvogel zu schauen.

Dort traf ich einen Bekannten, wir sprachen über Vor- und Nachteile einer Bridge- bzw. DSLR-Kamera, als sich der weibliche Eisvogel dort noch einmal zeigte ....



Ich weiß jetzt nicht, ob das Weibchen (dem Bilde nach) angepisst oder nur stinksauer war ...

Kurz nachdem es in einem Efeubusch verschwunden war, zeigte sich das Männchen und setzte sich auf dem Ansitz und spähte nach Beutefischen ...






Dann wurde das Licht aber wirklich grausam ...

Also bis zum nächsten Male ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen