Sonntag, 2. April 2017

ISS fotografiert - große Probleme mit der Nikon P900

Prinzipiell ist es möglich, mit der Nikon Coolpix P900 die ISS (International Space Station = Internationale Raumstation) zu fotografieren.

Soweit die Theorie ...

... weil bei solchen Mondbilder, sollte es auch möglich sein, die ISS zu fotografieren.



Aaahhaaaaabberrr - die ISS ist verdammt schnell !

Aaahhaaaaabberrr - wenn dann auch noch Probleme mit dem Autofokus hat und dat dusselige Ding nicht deaktivieren kann, sieht das Ergebnis so aus ....


EXIF-Daten von diesem Bild :
357 mm | 1 sek | F/6,5 | ISO 1600 | ~freihändig~


Hier eine Teilvergrößerung ... nimmt man nun die Flirren der Warmluft weg (gedanklich) und die unheimliche (viel zu lange) Belichtung - es hätte estwas werden können. 

Leider - und ich sage deshalb leider - wenn man auf den Beginn der "Leuchtspur" schaut, erkennt man leichte Umrisse. Angepeilt hatte ich die ISS mit Einstellung 1/125 sek - die Automatik schaltet dann auf stur und orientierte sich auf "... ui, Nachthimmel, dann machen wir mal 'ne Sternenspur!" ...

Muss noch mal mit meinen fotografischen Ergebnissen meinen Nikon-Fachhändler des Vertrauens (kurz NFdV) ansprechen.

Aber - und das sei mein Fazit - bei besserer Vorbereitung (Probleme mit der Nikon lösen, besseren Standort und nicht inmitten der Innenstadt und trotz alle dem ein Stativ nehmen) könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es klappt !!

#nikon #p900 #iss #scanjack #astrophotography

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Test

Test, ob ich Bild teilen kann.